Homeyerstraße:

Nachdem die Tiefgeschoss- Außen- und –Innenwände vollständig aufgestellt wurden, konnte mit den Vorbereitungsarbeiten zur Errichtung bzw. zum Guss der Tiefgeschossdecken- bzw. Erdgeschoss Bodenplatte begonnen werden. Zwischenzeitlich sind diese Arbeiten vollständig abgeschlossen, so dass nun die Arbeiten für den weiteren Rohbau in Angriff genommen werden konnten.

Dietzgenstraße:

Die Einlassung der Verbauträger zur Absicherung der Baugrube und die Unterfangung der Nachbargebäude wurden planmäßig durchgeführt. Im Anschluss ist mit dem Einbau der Baugruben-Stützwände und dem Aushub der Baugrube selbst begonnen worden.

Die Gegebenheiten, die mit der beidseitigen Grenzbebauung auf dem Grundstück Dietzgenstraße zu berücksichtigen sind, machten es erforderlich, den Baukran auf dem Grundstück selbst zu installieren. Hierfür wurde im Zuge des Baugrubenaushubs eigens ein Beton-Fundament für den Kran gegossen und der Kran selbst auch bereits aufgebaut. Im Anschluss an den vollständigen Aushub der Baugrube folgen sodann alle notwendigen Arbeiten, die dem Guss der Baugrubensohle zu Grunde liegen.